, Zürcher Heidi

Schweizer Gruppenmeisterschaft Jungschützen

Zwei Gruppen vom SV Tell konnten am Final in Emmen teilnehmen. Beide Gruppen schossen gute Resultate und erreichten die Ränge 15. mit 705 Punkte und 18. mit 703 Punkte

Sechs Schwyzer Jungschützengruppen am JSGruppenfinal
mit dabei. Beide Gruppen des SV Tell
Einsiedeln konnten sich unter den ersten 20 Plätzen
behaupten.
Am vergangenen Samstag trafen sich die besten Jungschützengruppen des ganzen
Landes, um den Schweizermeister 2023 zu küren. Für den Kanton Schwyz waren
gleich 6 Gruppen à je 4 Schützen am Start. Von den 4 Gruppen aus dem
Regionalverband Einsiedeln konnte der SV Tell zwei Gruppen stellen, die SG
Oberiberg und die SG Unteriberg beteiligten sich mit je einer Gruppe. Zusätzlich
konnten auch je eine Gruppe vom Regionalverband March-Höfe die GS Schübelbach
und die FS Altendorf am Wettkampf teilnehmen.
Geschossen wurden zwei Runden auf Scheiben mit Zehnerwertung (3
Probeschüsse, 5 Schuss Einzelfeuer, 4 Schuss Seriefeuer). Die Zielkorrekturen an
der Waffe mussten gemäss Wettkampfreglement ohne Hilfe der begleitenden Leiter
vorgenommen werden.
Die Gruppe 3 des SV Tell, welche im Vorjahr den Schweizermeistertitel erkämpfte,
haben sich viel vorgenommen. In der ersten Runde lagen die Titelverteidiger des SV
Tell Gruppe 3 mit 356 Punkten gleichauf mit dem SV Hemmiken auf dem 4.
Zwischenrang. In der 2 Runde vermochten sich die Einsiedler Schützen jedoch nicht
mehr zu steigern und fielen mit 347 Punkten und einem Total von 703 Punkten auf
den 18. Schlussrang zurück. In der zweiten Runde überflügelte die Gruppe des SV
Tell 4 ihre Vereinskollegen mit zwei ausgeglichenen Runden und setzte sich mit 2
Punkten Vorsprung auf den ausgezeichneten 15. Rang. Die in der Vorrunde auf
Rang 4 gelegenen Schützen des SV Hemmiken konnten sich mit einer Steigerung in
der 2. Runde auf dem 4. Platz behaupten. Als neuer Schweizermeister konnten sich
der MSF Truttmann mit 722 Punkten feiern lassen. Auf dem 2. Rang sind die
Bussnang Schützen mit 721 Punkten klassiert. Den 3. Rang ergatterten sich mit 721
Punkten die Schützen des Schiesssport Zentrums Ried-Brig-Glis, welche nach der
ersten Runde noch geführt hatten.
Von den gesamthaft 72 Teilnehmergruppen belegten die Schwyzer Gruppen die
folgenden Plätze:
15. Rang SV Tell Gruppe 4 mit 705 Punkten (351 / 354)
18. Rang SV Tell Gruppe 3 mit 703 Punkten (356 / 347)
44. SG Oberiberg mit 677 Punkten (328 / 349)
62. FS Altendorf mit 655 Punkten (330 / 325)
64. SG Unteriberg mit 650 Punkten (327 / 323)
67. GS Schübelbach mit 640 Punkte (304 / 336)
Gesamthaft kann festgehalten werden, dass die Nachwuchsschützen des Kantons
stolz auf ihre erreichten Resultate sein können, ist doch bereits die Qualifikation von
6 Gruppen für den eidgenössischen Final nicht selbstverständlich und will mit guten
Leistungen bereits im Vorfeld erarbeitet sein. Der vom SSV gut organisierte Anlass
wird auch aufgrund der kollegialen Begegnungen und des sportlichen Wettkampfes
bei den Teilnehmern sicher noch lange in guter Erinnerung bleiben.